Private Krankenversicherung, private Krankenzusatzversicherung und sowas… =)

Es gibt Menschen, die nicht in eine private Krankenversicherung wechseln dürfen, weil sie aufgrund ihres Einkommens unter der Versicherungspflichtgrenze liegen. Sie sind damit gezwungen, die gesetzliche Krankenversicherung zu nutzen. Aber wer trotzdem nicht auf das weitaus bessere Leistungsangebot einer privaten Krankenversicherung verzichten möchte, der sollte eine Krankenzusatzversicherung abschließen. So eine Krankenzusatzversicherung ist die beste Möglichkeit, in den Genuss von Zusatzleistungen zu kommen, die man sonst nicht erhält oder teuer bezahlen muss.
Chefarztbehandlung im Einzelzimmer, Zahnersatz oder teure Brillen sind nur einige Beispiele der Leistungen, die man sich mit einer Krankenzusatzversicherung sichern kann. Die Liste der Vorteile ist sehr lang, eine fachgerechte Beratung ist daher empfehlenswert. Lassen Sie sich von einer Krankenzusatzversicherung überzeugen.
Auch die Beiträge einer solchen Krankenzusatzversicherung können sich sehen lassen. Viel Leistung und unkomplizierte Verwaltungsgänge überzeugen auch den Letzten von der Notwendigkeit einer Krankenzusatzversicherung.
Mit der richtigen Krankenzusatzversicherung kann man sich das Krankwerden wieder „leisten“.

Private Krankenzusatzversicherung

Nachdem die Einkommensgrenze für die private Krankenversicherung (PKV) bereits 2013 gestiegen ist, erhöht sie sich erneut. Auch 2014 müssen Verbraucher mit einer Erhöhung von über 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr rechnen. Die Einkommensgrenze steigt aller Voraussicht nach um 1.350 Euro. Während sie 2013 noch bei  52.200 Euro lag, wird die Versicherungspflichtgrenze nun auf ein jährliches Bruttogehalt von 53.550 Euro festgesetzt. Erst wenn Arbeitnehmer innerhalb eines Jahres dieses Einkommen erzielen, dürfen sie aus der gesetzlichen Krankenversicherung austreten und in die private Krankenversicherung wechseln.

Sonderkündigungsrecht nach § 204 Versicherungsvertragsgesetz

All jene Tarife, die von einer Beitragsanpassung nach oben betroffen sein werden, können nach Maßgabe des § 204 Versicherungsvertragsgesetz gekündigt werden. Alternativ hat der Kunde das Recht, in einen günstigeren und gleichwertigen Tarif derselben Gesellschaft zu wechseln. Nach Mitteilung einer Beitragserhöhung durch das PKV-Unternehmen hat der Kunde ein gesetzlich verankertes Sonderkündigungsrecht. Alternativ kann ein Kunde von der Versicherungsgesellschaft verlangen, in einen gleichwertigen, aber günstigeren PKV Tarif zu wechseln. Insbesondere hinsichtlich der Leistungen und der Äquivalenz eines Tarifs kann ein PKV Vergleich der Testsieger von Stiftung Warentest sehr nützlich sein.

Beitragsanpassungen als größtes Vertriebshindernis
Die befragten Makler konstatieren fast einstimmig einen klaren Abwärtstrend für die PKV, der einerseits auf hausgemachte Probleme wie Billigtarife mit starken Beitragssprüngen und zahlreichen Umdeckungen als Folge zurückgeführt wird, andererseits aber auch auf gesetzliche Regularien wie die Provisionsdeckelung und die Umstellung auf Unisex.

Im Gegensatz zur GKV bietet die PKV wesentlich bessere Gesundheitsleistungen. Privatversicherte haben je nach Tarif Anspruch auf eine Chefarztbehandlung und ein Ein-Bett-Zimmer und sie erhalten eine hohe Kostenerstattung für Sehhilfen, alternative Heilmethoden und für Zahnersatz. Im Gegensatz zu den gesetzlichen Kassen können sich Versicherte der privaten Krankenversicherung ihren Gesundheitsschutz individuell zusammenstellen. Besonders Kunden, die von einer PKV Beitragserhöhung der Barmenia Krankenversicherung in 2014 erfasst werden, sollten sich Gedanken über einen möglichen Wechsel des Tarifs oder des Anbieters machen. Auch bei den Tarifen für die PKV-Vollversicherung für Kunden in der Altersklasse unter 18 Jahren könnte noch seitens der Barmenia eine Beitragserhöhung ausgesprochen werden.

Eine private Krankenversicherung bietet viele Vorteile für Ihr Kind und bei der Wahl der richtigen Krankenversicherung sogar für Ihre ganze Familie. Eine PKV für Kinder muss nicht gezwungenermaßen mit hohen Kosten verbunden sein – vergleichen Sie hier kostenlos die wichtigsten Anbieter privater Krankenversicherungen für Kinder! Auch ein Kreditvergleich oder ein Vergleich der wichtigsten DSL Anbieter können sinnvoll sein.

Darüber hinaus wünschen sich die Vermittler hinsichtlich der Risikoprüfung, dass diese nicht ausschließlich über Risikoprüfungs-Programme vorgenommen wird. Stattdessen sei eine größere menschliche Komponente wünschenswert, weil vor allem die Risikoprüfung die individuelle Einschätzung eines erfahrenen Risikoprüfers bedürfe.

Wie vorteilhaft die private Krankenversicherung ist, lässt sich anhand eines Beispiels zeigen: Die gesetzlichen Kassen haben die Leistungen bei Zahnersatz, zum Beispiel für Inlays und Implantaten, in den letzten Jahren auf ein Minimum reduziert. Versicherte müssen das meiste ihrer Zahnbehandlung daher selbst zahlen. Oftmals entstehen so für sie Kosten von mehreren hundert Euro. In der PKV erstatten die Versicherer in der Regel 75 bis 80 Prozent der Behandlung. Je nach Tarif können es sogar 100 Prozent sein. „Insgesamt machen die Makler deutlich, dass die PKV aus ihrer Sicht nur über die Rückbesinnung auf qualitativ hochwertige Produkte in eine erfolgreiche Zukunft gehen kann“, zieht Studienleiterin Christina Barschewski als Fazit.

Private Krankenversicherung

Eine Private Krankenversicherung kommt für alle diejenigen Menschen in Frage, für die keine Versicherungspflicht in der Gesetzlichen Krankenversicherung besteht, dazu zählen Beamte, Freiberufler, Selbstständige und Arbeitnehmer, deren Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegt.
Eine Private Krankenversicherung hat dabei die ganz entscheidenden Vorteile auf ihrer Seite, sie übernimmt sämtliche Kosten im Falle einer Krankheit. Die Beiträge der Privaten Krankenversicherung sind vollkommen einkommensunabhängig und werden nach dem Risiko, dem Geschlecht und dem Alter erhoben. Daher ist es sinnvoll, eine Private Krankenversicherung möglichst in jungen Jahren abzuschließen, da man dadurch auch noch Geld spart.
Das Wichtigste aber ist das umfangreiche Leistungsangebot einer Privaten Krankenversicherung, das viel größer ist als bei der Gesetzlichen Versicherung. Viele Versicherer, die Private Krankenversicherungen anbieten, zeichnen sich zudem durch eine Beitragsstabilität aus. Dennoch lohnen sich ein gewissenhafter Vergleich der einzelnen Versicherungen und deren Leistungen. 

Mehr Infos zur privaten Krankenversicherung auf Wikipedia.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s